SUCHE

Nachhaltig rentabel: Social Investments boomen (© Alamy)
Studie zu Social Investments
16.05.2018

Nachhaltige Investments boomen: Bis ins Jahr 2019 wird in Deutschland ein Rekordwachstum auf 180 Milliarden Euro erwartet. Auf Rendite müssen die Anleger dabei nicht verzichten, wie eine jetzt veröffentlichte Studie der HSH Nordbank belegt. 

Wie sich mit dem eigenen Investment ein Beitrag für eine bessere Zukunft leisten lässt? Für immer mehr Anleger spielt diese Frage eine wichtige Rolle. Analog zu dieser Entwicklung steigt die Zahl der Unternehmen, die Nachhaltigkeitsziele in ihren Strategien verankern. „Von Klimaschutz über Anreize zum Wachstum in Entwicklungsländern bis hin zu nachhaltigen Innovationen: Die Bandbreite an möglichen Investitionen ist denkbar groß“, sagt Thomas Boss, Portfoliomanager der HSH Nordbank.

In der Studie „Social Investments – Chancen mit doppeltem Gewinn“ untersucht die HSH Nordbank das Potenzial ethisch nachhaltiger Anlageformen. Dabei wird ein Portfolio zehn deutscher Unternehmen analysiert, die sich durch besonders nachhaltige Unternehmens- und Produktstrategien auszeichnen. Das Ergebnis: In den vergangenen Jahren erwirtschafteten diese Titel eine deutlich bessere Performance als der DAX – und das bei vergleichbarem Risiko.

Zwar stellt das nachhaltig investierte Vermögen mit in Deutschland aktuell etwa 90 Milliarden Euro nur etwa drei Prozent des Gesamtmarktes dar. Allerdings sind die Wachstumsraten in den letzten Jahren beachtlich gewesen. So wird sich das hier investierte Vermögen nach aktuellen Prognosen binnen der nächsten zwei Jahre auf 180 Milliarden Euro verdoppeln.

Welche staatlichen Maßnahmen künftig dafür sorgen werden, dass nachhaltig ausgerichtete Investmentstrategien weiter Zulauf erfahren werden? Und welche Rolle aktives Portfoliomanagement in Kombination mit Nachhaltigkeitsratings spielt? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in der aktuellen Studie „Social Investments – Chancen mit doppeltem Gewinn“. Zum Download geht es hier.