SUCHE

IfW GES-Salon – 6. Mai
28.04.2015

Als Vorbereitung zum diesjährigen Global Economic Symposium (GES) diskutieren Experten des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), der HSH Nordbank und der Europäischen Kommission im Rahmen des ersten GES-Salons über die Perspektiven der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion.

Nachdenkliche Frau mit Griechenlandflagge auf der Wange.

Die Zukunft der Europäischen Union ist weiterhin stark durch die ungewisse und schwierige Frage nach der Zukunft Griechenlands geprägt. (Foto: picture alliance / dpa)

Europa kämpft mit den Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Wie kann die Zukunft der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion erfolgreich gestaltet werden? Im 1. Kieler GES-Salon 2015 des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) diskutieren Dr. Cyrus de la Rubia, Chefvolkswirt der HSH Nordbank, Ingmar Jürgens, Senior Economic Advisor der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, und IfW-Präsident Professor Dennis Snower gemeinsam mit dem Publikum über die Perspektiven der Eurozone. Professor Stefan Kooths, Leiter des Prognosezentrums des IfW, wird im Vorfeld der Diskussion einen Impulsvortrag halten.

Veranstaltungsinformationen

Der GES-Salon findet am Mittwoch, den 6. Mai 2015 von 18 bis 20 Uhr im großen Lesesaal der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel statt. Mit dem GES-Salon möchte das IfW ein Diskussionsforum anbieten, in dem Themen des Global Economic Symposium (GES) 2015 vorgestellt und gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft und Politik diskutiert werden.

Anmeldung

Sie haben Interesse, den GES-Salon zu besuchen?
Dann senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 4. Mai 2015 an: Frau Celina Gebauer, events@ifw-kiel.de.