SUCHE

Welthandelsindex Februar

Welthandel im Zeichen des chinesischen Neujahrsfestes

24.02.2015

Trotz des chinesischen Neujahrfestes ist die Welthandelsaktivität insgesamt auf einem hohen Niveau geblieben.

Es spricht vieles dafür, dass sich die Belebung des Welthandels in den kommenden Monaten trotz einiger bremsender Effekte fortsetzt. So bleiben die Konjunktur und vor allem der private Konsum in den USA solide, die Geschäftsklimaindizes für das Verarbeitende Gewerbe der Eurozone sind zuletzt gestiegen und die niedrigen Ölpreise entlasten private Haushalte und Unternehmen. Diese Erholungstendenz ist gemessen am HSH Welthandelsindex (der die Containerkapazität der Schiffe misst, die einen Welthafen verlassen) besonders deutlich bei Hamburg und Rotterdam. Drosselnd wirkten dagegen vor allem Shanghai und Los Angeles. Hier scheint jedoch der mehrmonatige Konflikt mit Hafenarbeitern vor wenigen Tagen zu einem Ende gekommen zu sein, so dass in den nächsten Wochen von dieser Seite eine höhere Dynamik zu erwarten ist. In Shanghai wiederum macht sich das chinesische Neujahrsfest (19.2.) bemerkbar, das traditionell als Urlaubszeit genutzt wird. In Singapur, Dubai und Busan war hingegen praktisch Stagnation auf einem hohen Niveau zu beobachten.

HSH Nordbank Welthandelsindex (Kapazität auslaufender Containerschiffe aus acht Welthäfen, Index auf Basis des gleitenden 12-Wochendurchschnitts, nicht saisonbereinigt)

Quelle: HSH Nordbank, Bloomberg

Funktion und Methode

Der HSH Nordbank Welthandelsindex erfasst die Kapazität der Containerschiffe, die wöchentlich acht bedeutende Welthäfen verlassen (Shanghai, Singapur, Hongkong, Busan, Dubai, Rotterdam, Hamburg, Los Angeles). Von den wöchentlich erfassten Daten wird ein 12-Wochendurchschnitt gebildet.

Der Containerhandel deckt zwar nur einen Teil des Welthandels ab, so dass die Schiffssegmente Massengutfrachter, Tanker und sonstige Schiffstypen von diesem Index ebenso wenig erfasst werden wie der Transport über Land sowie die Luftfracht. Jedoch zeigt der HSH Welthandelsindex eine relativ hohe Korrelation mit dem umfassenden Welthandel, wie er von dem CPB-Index des Instituts für wirtschaftspolitische Analyse aus den Niederlanden auf monatlicher Basis erfasst wird. Der Vorteil des HSH Nordbank Welthandelsindex ist unter anderem seine Aktualität, da die Daten grundsätzlich taggleich abgerufen werden können, während der CPB-Index seine Daten dagegen mit einer Verzögerung von drei Monaten veröffentlicht.

HSH Nordbank Welthandelsindex (Kapazität auslaufender Containerschiffe aus acht Welthäfen, Index auf Basis des gleitenden 12-Wochendurchschnitts) vs. CPB Welthandelsindex (Gesamter Welthandel, auf Monatsbasis, Dreimonatsdurchschnitt)

Container-Umschlag gemessen anhand der Kapazität auslaufender Containerschiffe aus acht Welthäfen, Index auf der Basis des gleitenden 12-Wochendurchschnitt (Q1 2011 = 100)

Grafik zum Container-Umschlag