SUCHE

Positionen
18.05.2012

Nach Meinung von Dr. Cyrus de la Rubia, Chefvolkswirt der HSH Nordbank, entsteht ein gefährlicher Konsens.

(Foto: Börsen-Zeitung)

Die Vorstellung, Griechenland könnte aus der Eurozone austreten, sorgt bei vielen Investoren für extreme Nervosität. Zu Recht, meint der Chefvolkswirt der HSH Nordbank, Cyrus de la Rubia, in einem Artikel für die Börsen-Zeitung. Denn obwohl viele Politiker mittlerweile von einem beherrschbaren Szenario sprechen, bleiben die Risiken noch unüberschaubar. Eine große Gefahr stelle insbesondere die Ansteckung der Bankensektoren anderer südeuropäischen Länder dar, so de la Rubia.